Was ist konventionelle Weisheit?

Was ist konventionelle Weisheit?

Was ist konventionelle Weisheit?

Konventionelle Weisheit

Konventionelle Weisheit bezieht sich auf allgemein gehaltene und allgemein anerkannte Ideen und Überzeugungen. Es kann Ideen umfassen, die im Allgemeinen von der Mehrheit der Menschen sowie von lang nicht akzeptierten Expertenmeinungen innerhalb eines Bereichs oder einer Institution abgehalten werden.

Diese Art von Wissen kann sowohl Vorteile als auch Nachteile haben. Manchmal erlauben diese Ideen den Menschen, den Mehrheitskonsens zu verstehen und schnell Schlussfolgerungen zu ziehen. In anderen Fällen kann konventionelle Weisheit es schwieriger machen, kreativ zu denken und alternative Lösungen für Probleme zu finden.

Die moderne Verwendung des Begriffs konventioneller Weisheit wird dem Ökonom John Kenneth Galbraith zugeschrieben, der das Thema in seinem Buch von 1958 diskutierte Die wohlhabende Gesellschaft. Galbraith beschrieb die konventionelle Weisheit als einen Faktor, der den institutionellen und gesellschaftlichen Widerstand gegen Veränderungen erhöhte.

Zeichen der konventionellen Weisheit

Konventionelle Weisheit zeigt sich in vielen Aspekten des Alltags. Einige Anzeichen dafür, dass Sie konventionelle Weisheit verwenden, um Ihre Entscheidungsfindung zu leiten, sind:

  • Bestimmte Ideen ohne Frage akzeptieren
  • Keine herausfordernden Informationen, die zu dem passt, was Sie erwarten, um zu finden
  • Glauben, dass die Mehrheit der Menschen denkt, etwas ist wahr
  • Angenommen, die Mehrheitsmeinung muss wahr sein
  • Ich denke, dass etwas wahr ist, einfach weil es vernünftig klingt
  • Etwas als Wahrheit aufgrund von Tradition oder Autorität akzeptieren

Jedes Mal, wenn Sie eine Annahme automatisch annehmen, ohne sich viel darüber nachzudenken, können Sie sich auf konventionelle Weisheit als Leitfaden verlassen. Es ist wichtig zu bedenken, dass diese Ideen zwar akzeptiert werden, dies zwar nicht genau bedeutet.

Konventionelle Weisheit beruht oft darauf, Dinge zu akzeptieren, die auf dem Vertrauen in die Meinungen und des Fachwissens anderer beruhen. Das Problem ist, dass dieses Wissen nicht unbedingt auf überprüfbare Beweise verwurzelt ist.

In vielen Fällen kann seine Entstehung in anekdotischen Beobachtungen, Aberglauben, Folklore, Missverständnissen oder sogar schlecht gestaltete Forschung liegen.

Typen

Konventionelle Weisheit kann für eine Vielzahl von Themen gelten. Einige Bereiche, in denen Sie auf ein solches Denken stoßen könnten, umfassen:

  • Politik
  • Regierung
  • Ausbildung
  • Gesundheitspflege
  • Medizin
  • Organisationen und Institutionen
  • Wissenschaft
  • Akademiker
  • Religion
  • Wirtschaft
  • Wellness

In all diesen Bereichen verlassen sich Menschen, die vor Ort arbeiten. Während Menschen in diesen Bereichen Forschung und Innovationen für neue Lösungen betreiben, basiert ein Großteil dieser Erkundung immer noch auf der Grundlage allgemein vereinbarter Wissenswissenschaften.

Die Verwendung oder Akzeptanz einer konventionellen Idee kann auch von ihrer Relevanz für die aktuelle Situation einer Person abhängen. Wenn etwas wichtiger erscheint, kann es auch als genauer angesehen werden.

Beispiele

Im Bereich der Politik kann konventionelle Weisheit aus Gesprächsthemen bestehen, die so häufig wiederholt werden, dass sie mit wenig überprüft werden, unabhängig davon, ob sie genau sind oder nicht.

Ein Beispiel für die konventionelle Gesundheit in der Gesundheit war die einst weit verbreitete Überzeugung sowohl bei Verbrauchern als auch bei medizinischen Fachkräften, dass das Rauchen von Zigaretten kein riskantes Verhalten war. Erst nach der Forschung und bedeutenden Kampagnen für öffentliche Gesundheit begannen die Menschen, ihre Überzeugungen über die schwerwiegenden Gesundheitsrisiken durch Rauchen zu verändern.

Verwendung der konventionellen Weisheit

Diese Art von Wissen kann einige verschiedene Verwendungszwecke haben. Es kann dazu dienen, den Konsens der Mehrheit einer Bevölkerung zu messen. Ob die Idee selbst wahr ist oder nicht, wenn man weiß, dass die meisten Menschen glauben, dass sie wahr ist.

Konventionelle Weisheit kann auch als eine mentale Abkürzung wirken. Anstatt jeden Aspekt eines Problems untersuchen zu müssen, kann es Menschen helfen, Entscheidungen zu treffen oder schnell Schlussfolgerungen zu ziehen.

Wenn Sie sich auf konventionelle Weisheit verlassen, kann dies nützlich sein, wenn:

  • Sie haben keine Zeit, jeden Aspekt einer Situation oder jede verfügbare Option zu analysieren
  • Es ist wichtig, einen Konsens in der Gruppe zu erzielen
  • Es ist wichtig, sich der Gruppe anzupassen und zu passen
  • Sie haben es mit einer Gruppe oder Organisation zu tun, die gegen neue Ideen resistent ist

Es ist auch wichtig zu erkennen, dass konventionelle Weisheit korrekt sein kann. Ein Beispiel für wahre konventionelle Weisheit ist, dass das Waschen der Hände mit Seife und Wasser dazu beitragen kann, die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Jedes Gebiet hat Kenntnisse, das aus dem Fachwissen und der Erfahrung von Mitgliedern dieser Gruppe stammt. Sie können feststellen, dass der herkömmliche Ansatz der genaueste oder nützlichste ist.

Auswirkungen der konventionellen Weisheit

Da die konventionelle Weisheit normalerweise unbestritten bleibt, kann sie Probleme verursachen, wenn falsche Ideen weitgehend Akzeptanz erlangen. Dies kann die Erforschung neuer Ideen viel schwieriger machen.

Zum Beispiel konventionelle Weisheit, die darauf hindeuten, dass Geschwüre ausschließlich durch Stress verursacht wurden. Während diese Idee jahrelang vorherrschte, forderten die Forscher erst dann die wichtigste Ursache, eine bestimmte Bakterien, heraus.

In solchen Fällen kann eine falsche konventionelle Weisheit die Gesundheit einer Person und die Art der medizinischen Versorgung beeinträchtigen, die sie erhalten.

Konventionelle Ideen können zu einer Form der funktionalen Fixierung werden und es schwieriger machen, kreative Wege zu finden, um eine Frage zu beantworten oder mit einem Problem umzugehen. Feste Ideen zu einem Problem beeinträchtigen die Fähigkeit, über den Tellerrand hinaus zu denken oder neue Wege zu finden, um das Problem anzugehen.

Konventionelle Überzeugungen können sich auch sehr langsam verändern sein. Auch wenn Beweise vorbieten, um einer Idee entgegenzuwirken, können konventionelle Ideen bestehen bleiben.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass diese Art von Denken und Wissen nicht statisch ist. Im Laufe der Zeit, da die Forschung neue Ideen unterstützt und zeigt, dass ehemalige Ideen falsch waren.

Tipps

Wenn die konventionellen Ideen zu einem Thema nicht hilfreich oder genau erscheinen, können Sie Dinge tun, um sie herauszufordern und neue Denkweisen zu testen. Einige Möglichkeiten könnten Sie sich darauf nähern:

  • Erforschen Sie die Geschichte der Idee: Verbringen Sie einige Zeit damit, zu erforschen, wie diese Idee in erster Linie wurde. Gibt es eine Gruppe von Forschungen, auf denen es basiert? Welche Beweise stützen seine Genauigkeit? Gibt es Beweise oder Daten, die der Idee widersprechen?
  • Forschungsalternative Ideen: Verbringen Sie einige Zeit mit alternativen Hypothesen, um das Phänomen zu erklären. Erforschen Sie diese neuen Ideen und testen Sie sie auf ihre Genauigkeit.
  • Sprich mit anderen Leuten: Sie können auch Ihre neuen Ideen mit anderen besprechen, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie andere Menschen diese alternativen Erklärungen sehen könnten. Was für Sie eine gute Idee aussieht, könnte andere als irrational oder unlogisch schlagen. Andere Menschen können möglicherweise auch auf andere Ideen oder Erklärungen hinweisen, die Sie möglicherweise nicht berücksichtigt haben.

Wenn Sie auf Ideen stoßen, die auf konventionelle Weisheit verwurzelt sind, ist es oft sinnvoll, sie zu prüfen, um ihre Gültigkeit und Genauigkeit zu beurteilen. Wenn Sie diese Weisheit in Frage stellen, kann dies dazu beitragen, eine weitere Anfrage zu inspirieren, die alte Ideen entweder unterstützen oder widerlegen und möglicherweise zu neuen und hilfreichen Erklärungen führen kann.

Ein Wort von sehr Well

Konventionelle Weisheit wird oft als Hindernis für kreatives Denken gekennzeichnet. Da es zu tief verwurzelten Ideen führt, die selten auf ihre Genauigkeit bewertet werden, kann es sehr schwierig sein, sich zu ändern. Das Überdenken der konventionellen Weisheit kann oft zu neuen Innovationen führen.

Das Ändern der konventionellen Überzeugungen ist nicht immer einfach und kann manchmal mit Widerstand und anderen unerwünschten Ergebnissen begegnet werden. Einige Untersuchungen legen beispielsweise nahe, dass die Menschen, wenn neue Empfehlungen für gesundheitliche oder naturwissenschaftliche Empfehlungen in Frage stellen, ein verringertes Vertrauen in wissenschaftliche Informationen im Allgemeinen erleben können.